Herzlich Willkommen auf den Seiten des Bonner Früherkennungszentrums (FEZ) für Psychosen!

 

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über die Ziele, Angebote und Aktivitäten unseres Zentrums geben.

                              

Hintergrund

Störungen der seelischen Gesundheit kommen häufig vor und können jeden Menschen ereilen. Sie bedeuten für die Betroffenen eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebenszufriedenheit, des Beziehungs- und Arbeitslebens. Bis zu ihrer Erkennung haben sie oftmals einen zeitlichen Vorlauf von Monaten bis Jahren. Inzwischen weiß man, dass eine frühzeitige Erkennung und Behandlung die Chancen auf einen günstigen Krankheitsverlauf deutlich verbessern können. Dies gilt insbesondere für psychotische Störungen. Mehr Infos >

 

 

Eine Psychose ist ein psychischer Ausnahmezustand, der oftmals im Rahmen von Erkrankungen wie der Schizophrenie auftaucht. Erlebt ein Mensch eine Psychose, so verliert er kurzzeitig den Bezug zur Realität. Wahrnehmung, Stimmung, Lebensgefühl und Antrieb sind verändert, das Denken wird sprunghaft und unlogisch, die Sprache umständlich. Psychosen können sich je nach Person sehr unterschiedlich gestalten. Mehr Infos >

 

 

Diese Warnsignale sind für den Betroffenen oftmals aber schwer zu verstehen und einzuordnen. Der schleichende Beginn psychotischer Krisen wird deshalb oft nicht (rechtzeitig) erkannt – und die Psychose in Folge dessen oft zu spät behandelt. Dabei weiß man inzwischen:

Je früher eine sich entwickelnde oder beginnende Psychose diagnostiziert wird, desto höher sind die Chancen auf Therapieerfolg, besonders wenn diese zeitnah aufgenommen wird!

 

Weitere Informationen haben wir für Sie im folgendem FLYER, wie auch auf unter der Rubrik "Frühanzeichen" zusammengestellt.